Geschichte seit 1971

Der Fallschirmclub Remscheid e.V. blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurück.
Daher kann sich unser Timetable sehen lassen.

Präsident und Gründungsmitglied
Klaus F.H.Mathies

1971 – 2000

06.10.1971
Gründung des FSC Remscheid, eigetragener Verein beim Amtsgericht Remscheid, Vereinsregister

01.03.1972
Aufnahme in den Deutschen Aero Club Landesverband NRW mit der Mitgliedsnummer 5/22

22. – 16.05.1972
Bescheinigte Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Remscheid-Lennep

31.05.1972
Genehmigung des DAeC NRW zur nichtgewerblichen Ausbildung von Fallschirmspringern.Sprungplatz Eudenbach/Königswinter

18.07.1972
Mitglied des Stadtsportbundes Remscheid

31.12.1972
1972 war ein Jahr interner Aufbauarbeit

05.1973
Ausrichtung des 1. Intern. Nachtzielsprungwettbwerbes in der BRD, durchgeführt auf dem Verkehrslandeplatz Klausheide/Niedersachsen.
Schirmherr: OB der Stadt Remscheid, Herr Willi Hartkopf

09.1973
Durchführung eines Wasserzielspringens an der Bevertalsperre (erstmalig in NRW!)

31.12.1973
1973 war ein Jahr externer Aufbauarbeit. Ausbildung von Schülern, Werbung für den Fallschirmsport.

1973 wurde ein 4er Team des FSC Remscheid Deutscher Meister im Formationsspringen 4er-Stern in Schwenningen. Die gleiche Mannschaft wurde Vize-Weltcup-Gewinner in der gleichen Disziplin in den USA. Bei diversen Wettbewerben gingen Springer des FSC Remscheid als Sieger, Zweit- und Drittplazierte hervor

01.01.1974
Erstes Neujahsspringen in Remscheid, Stadion Reinshagen. Vorbereitungsarbeit im Hinblick auf die unserem Verein übertragene Deutsche Meisterschaft im Formationsspringen 10er-Stern in Eudenbach

09.1974
Ausrichtung der 3.Deutschen Formationsmeisterschaft 1974 in Eudenbach. Schirmherr: Der Bundesaußenminister Hans- Dietrich Genscher.

Das Team „Walter’s Vögel“ FSC Remscheid belegte den
1. Platz, fünf weiter Springer unseres Vereins belegten den 3. Platz

02.03.1975
Neujahrsspringen in Radevormwald. Wegen ungünstiger Witterung wiederholt verschoben. Ca. 30.000 Zuschauer nach Schätzung der Polizei.

09.05.1975
Ausrichtung des 2. Intern. Nachtzielsprungwettbewerbes in der BRD, durchgeführt in Kassel-Calden

12.05.1975- 09.05.1975
Mitausrichter der 3. Deutschen Meisterschaft im Formationspringen 4er-Stern auf dem Bundeswehrflugplatz Diepholz/Niedersachsen. Ein Springer unseres Vereins wurde in einem gemischten Team (verschiedene Clubs) Deutscher Meister.

04.09.1975-15.09.1975
1. Fallschirm-Weltmeisterschaft im Formationsspringen in Warendorf. Unser Verein stellt die Nationalmannschaft im 10er-Stern. Team „Walter’s Vögel“. Dieses Team hatte sich bereits 1974 für die Teilnahme qualifiziert . Ein Springer stellte der FSC Remscheid für das gemischte 4er-Team der BRD. Das Team „Walter’s Vögel“ belegte in der 10er-Formation den 4.Platz, in der Nationalwertung den 3. Platz.
In der 4er Formation belegte die BRD den 3. Platz, d.h. ein Springer unseres Vereins wurde Gewinner der Bronze-Medaille.

19.09.1975- 21.09.1975
Ausrichtung der Landesmeisterschaft im Formationsspringen für 4er-Teams in Radevormwald. Das Team des FSC Remscheid wurde Landesmeister in der 4er-Formation mit Klaus Mathies,Peter Böttgenbach,Pit Gruber,Alfred Demaster ach ja, Video gabs damals noch nicht.

10.07.1976-18.07.1976
Deutscher Vizemeister in der 8er-Formation,
Team „RUWAG Flyers“ in Gelnhausen (Hessen)


07.08.1976-15.08.1976

In Wiedermarschen (Niedersachsen): Ausrichtung der Deutschen Formationsmeisterschaften 1976.
Schirmherr: Bundesinnenminister Prof.Dr. Werner Maihofer sowie OB Willi Hartkopf, Remscheid.

1976 Mega Boogie Zephyrhills Turky Meet

Der kleine Ort Zephyrhills war für die RUWAG-Flyers vom FSC-Remscheid das  Ereignis des Jahres.

Das 10 er Team  mit Ekkehard Schneider, Eugen Pernak, Jochen Kerzel, Willy Schültje, Peter Welsch, Wolfgang Halbig,

Wolfgang Minstedt, Klaus Mathies, Klaus Geissler und Hotte Braune waren die Deutschen Vertreter.

110   10er Teams, es war das Größte was die Mannscaft damals erleben durfte.

1980
Deutscher Meister 8er-Formation (Team „Phönix-Remscheid“) Deutscher Vizemeister 4er-Formation (Team „Phönix-Remscheid“)

1981
Weltmeisterschaft 8er-Formation in den USA 7. Platz Europameisterschaft 8er-Formation in Kassel-Calden – 2. Platz

1982
Deutscher Meister 8er-Formation (Team „Phönix-Remscheid“) 1983 Weltmeisterschaft 8er-Formation in Südafrika – 4. Platz

1984
Deutscher Meister 8er-Formation (Team „Phönix-Remscheid“) 1985 Weltmeisterschaft 8er-Formation in Jugoslawien -11. Platz

1986
Deutscher Meister 8er-Formation (Team „Colibri-Remscheid“) 1987 Weltmeisterschaft 8er-Formation in Brasilien – 7. Platz

1988
Deutscher Vizemeister 8er-Formation
(Team „Colibri-Dädalus-Remscheid“)

1991
Deutscher Vizemeister8er-Formation

1992
Deutscher Meister 8er-Formation

1993
Weltmeisterschaft 8er-Formation in den USA- 5.Platz
Norddeutscher Meister 8er-Formation Norddeutscher Meister 4er-Formation (Team „Village Remscheid“)

1994
Weltcup 8er-Formation in Spanien – 4. Platz
Europameisterschaft 8er-Formation – 3. Platz
Deutscher Meister 8er-Formation
Deutscher Vizemeister 4er-Formation
Norddeutscher Meister 8er-Formation
Norddeutscher Meister 4er-Formation

1995
Weltmeisterschaft 8er-Formation in Frankreich – 5. Platz
Norddeutscher Meister 4er-Formation
Norddeutscher Meister 8er-Formation
NRW-Meister 4er-Formation

1996
Weltcup 8er-Formation in Belgien – 6. Platz
Europameisterschaft 8er-Formation – 4. Platz
Deutscher Meister 8er-Formation
Deutscher Vizemeister 4er-Formation (Team „Aero Remscheid“)
NRW-Meister 4er-Formation

1997
Weltmeisterschaft 8er-Formation in der Türkei – 4. Platz
Norddeutscher Meister 4er-Formation

1998
Deutscher Meister 8er-Formation Deutscher Vizemeister 4er-Formation (Team „Aero Remscheid“)

1999
Weltmeisterschaft 8er-Formation in Australien- 6. Platz

2000
Deutscher Meister 8er-Formation Deutscher Meister 4er-Formation (Team „EADS Remscheid“) – 3.Platz
Deutsche Meisterschaft 4er-Formation (Team „X-Ray“)
NRW-Meister 4er-Formation (Team „X-Ray“)

2001 – heute

2001
Weltmeisterschaft 8er-Formation in Granada /  Spanien – 6. Platz
Weltmeisterschaft 4er-Formation Frauen in Spanien,

Der Fallschirmclub Remscheid stelle das erste 4er Frauennationalteam der Bundesrepublik Deutschland.
Das Team „Remscheid Parat“ belegte den 8.Platz , danach hatten die Frauen entlich ihre eigenen Deutschen Meisterschaften die dann 2003 in Bremengarten stattfanden.

DFV-Cup-Sieger 4er-Formation (Team „EADS Remscheid“)

DFV-Cup-Sieger FSC-Remscheid 8er

X-Ray- Remscheid 4er, belegte den 2. Platz

2003
Deutscher Meister 8er-Formation Deutscher Vizemeister 4er-Formation – 3.Platz
Deutsche Meisterschaft 4er-Formation (Team „X-Ray“)
Deutscher Vizemeister 4er-Formation Frauen

2004

DFV-Cup 2004, Gera
4erFSC Remscheid – 1.Platz
X-Ray Remscheid – 2.Platz
FSC Remscheid Damen – 4.Platz

DFV-Cup 2004, Gera,
8er FSC Remscheid – 1.Platz

WM Rijeka / Kroatien,
8er Germany (FSC Remscheid) – 4.Platz

2005
Deutsche Meisterschaft 2005, Soest
Deutscher Meister 8er Formation (FSC Remecheid 8er) 1.Platz
Deutscher Meister 4er Frauen (FSC Remscheid PARAT -Damen)  1.Platz

Deutscher Meister 4er

Deutscher Vize-Meister4er Formation X-Ray-FSC Remscheid 4er 2.Platz

2006
Hessische Meisterschaft
4er Formation (FSC Remscheid 4er) – 1.Platz

WM GeraGermany (FSC Remscheid 8er) – 5.Platz

WM  Gera FSC Remscheid 4er Frauen (FSC Remscheid Damen) 5.Platz

2007

Deutscher Meister Freestyle  2007
Claudia Kirmis
Sven Zimmermann
Trainerin: Yoko Okazaki

(Japanisches Freestyle Team,mehrfache Weltcub Siegerin und Weltmeisterin)

 

Freifall-Formation:

FSC-Remscheid 8er  offene Klasse

Deutscher Vizemeister 2007

Dr. Henning Stumpp – Mannschaftsführer
Peter Grossmann
Dr.Uli Sehrbrock
Uwe Soppa
Axel Randolf
Mike Vetter
Dr.Steffen Schiedek
Dr. med Helena Kübler
Video: Moritz Friess

FSC-Remscheid-Frauen 8er , FSC Frauen 8er  3.Platz
Frauen 4er

 Dorothee   Janzen

Elisabeth Wagner-Ganzer – Mannschaftsführerin
Katharina Blank
Nicole  Smole
Dr.Cordelia Becker
Snezana Begovic
Kerstin Weihe
Sonny Jung
Video: Roland Engel
Trainer: Thomas Spielvogel
Uwe Soppa

 

X-Ray-Remscheid 4er
Deutscher Vizemeister 2007

Dr.Henning Stumpp  – Mannschaftsführer
Uwe Soppa
Peter Grossmann,
Dr.Uli Sehrbrock
Video: Moritz Friess
Trainer: Pete Allum ( Nationalteam Italien )

2008

Dezember: 200 deutsche Fallschirmspringer stellen in Arizona einen neuen nationalen Rekord auf

…and the story goes on…

 

06.10.1971Gründung des FSC Remscheid, eigetragener Verein beim Amtsgericht Remscheid,Vereinsregister

01.03.1972Aufnahme in den Deutschen Aero Club Landesverband NRW mit derMitgliedsnummer 5/22 16.05.1972 Bescheinigte Gemeinnützigkeit durch dasFinanzamt Remscheid-Lennep

31.05.1972Genehmigung des DAeC NRW zur nichtgewerblichen Ausbildung vonFallschirmspringern.Sprungplatz Eudenbach/Königswinter

18.07.1972 Mitglied des Stadtsportbundes Remscheid

31.12.19721972 war ein Jahr interner Aufbauarbeit