CF-Formation, Innenperspektive von unten nach oben

Canopy Formation 2018

Die Konstellation unseres CF-Teams steht

Vierer Diamant
Diamant ist die Bezeichnung einer Raute in der Vierer-Sequenz

Unser CF-Team hat sich für diese Saison bereits Ende des letzten Jahres getroffen und hat einen neuen Mann eingebaut. Tom Brand vom FSC Remscheid hat Tobi Koch bereits in der Zweier-Disziplin aufgebaut und ihm einige Tricks gezeigt. Somit hatte er bereits ein gutes Training für die Canopy-Formation hinter sich.

Seit Oktober letzten Jahres springt Tobi auch in unserem Vierer-Team mit. Dazu sind wir am letzten Wochenende in Meißendorf mit der aktuellen Besetzung zusammen gekommen.
Die Canopy-Formation unterscheidet sich von dem Freifall-Formationsspringen, die ihre Sequenzen und Bilder horizontal im freien Fall zaubern. Die Fallschirm-Formations-Springer verzichten auf die Freifallzeit. Nach dem Exit kommen maximal 3 Sekunden pro Sprung zusammen, bevor sich die Schirme des Teams in einer gebrieften Reihenfolge und Staffelung öffnen. Danach werden die Fallschirme zur ersten Formation zusammen geflogen. Die Füße der Springer fädeln sich in die Fallschirmfangleinen der Teammitglieder ein. Daraus entstehen Formationen, mit ähnlichen Namen, wie die der Freifallern. Zum Beispiel Diamant, Stairstep, Hook oder Tee. Die Namen des internationalen Verbandes und die Bezeichnungen für die Schiedsrichter der FAI.

Unsere beiden Joker, Tobi und Ralf bereichern das Team 2018
Unsere beiden Joker, Tobi und Ralf bereichern das Team 2018

Formationen am Fallschirm stehen vertikal vor den Aufnahmen unseres Videomanns, Peter Wohlers. Er begleitet uns auf jedem Sprung, um diese am Boden debriefen und in den Wettbewerben von den Schiedsrichtern auswerten zu können. Für die offizielle Arbeitszeit von zwei Minuten brauchen die Fallschirm-Formationsspringer nicht die volle Höhe von 4000m. Unseren CF-Springern reichen 2500m aus und ihre Formationen kann man vom Boden mit dem bloßen Auge erkennen.

Teamfoto Airstep-Remscheid
Unser CF-Team Airstep Remscheid von rechts oben: Tobi Koch, Ralf Stolzenberg, Tom Brand. Unten: Thomas R.-Seelbinder und Videomann Peter Wohlers

Airstep-Remscheid bereitet sich für die Deutsche Meisterschaft vor, die in diesem Jahr, Ende August in Dahlemer Binz, in der Eifel statt findet. Bis dahin möchte das Team mit seinem neuen Mitglied Tobi Koch so weit sein, dass es den Titel gewinnen kann. Um Tom Brand und Thomas Rohde-Seelbinder hat sich auch der bereits sehr erfahrene CF-Springer Ralf Solzenberg in diese Konstellation einbinden lassen. Roman Rück wird nach seiner Verletzung mittelfristig zurück erwartet. Die Zeichen dafür stehen gut. Im CF-Zweier möchte Tom ebenfalls wieder mit Tobi bei der DM starten.