FSC Mitglieder siegen beim Speed-Skydiving-World-Cup

FSC-Sieg mit Rekorden in der Männer und Damenwertung

Unsere Sieger mit ihrem Vereins-Vorsitzenden des FSC Klaus Mathies
Unsere Sieger mit ihrem Vereins-Vorsitzenden des FSC Klaus Mathies

Hohe Geschwindigkeiten und eine hohe Rekorddichte kennzeichneten den diesjährigen Tim Mace Memorial Cup in Illertissen.

Vom 25.5. bis zum 27.5. fand bei Parandon Fallschirmsport auf dem Flugplatz von Illertissen der dritte Tim Mace Memorial Cup statt, zugleich das zweite Event der diesjährigen SpeedSkydiving WorldSeries.

Gleich in der ersten Runde verbesserte Moritz Friess (FSC Remscheid) den von ihm selbst gehalten nationalen Rekord von knapp 475 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit über den Messkilometer auf über 494 km/h.

Moritz Friess toppte sich immer wieder selbst und alle anderen Teilnehmer
Er erlebte die Woche seiner Karriere. Moritz Friess toppte sich immer wieder selbst und alle anderen Teilnehmer

Das war erst der Anfang einer Rekordserie der ganz besonderen Art, denn in jeder der vier an diesem Tag gesprungen Runden brach er den gerade aufgestellten Rekord ein weiteres Mal, zuletzt mit über 515 km/h. Das bedeutete ab Runde 2 auch die Gesamtführung vor dem Weltrekordhalter aus Schweden. Wer geglaubt hatte, dass vier Rekorde in Serie nicht mehr zu toppen seien, sah sich getäuscht: In 7 der 8 Runden über- bzw. unterbot Moritz Friess den alten Rekord, sein neuer Highscore war am Ende eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 524,22 km/h in Runde 7. Mit diesem Sprung sicherte er sich – einen Wimpernschlag vor dem britischen Rekordhalter – auch den Gesamtsieg, Bronze ging nach Schweden.

Lucia Lippold freut sich über ihren Sieg in der Damenwertung
Lucia Lippold freut sich über ihren Sieg in der Damenwertung

Die Damenwertung konnte die ebenfalls für den FSC Remscheid startende Lucy Lippold mit einem Wettkampfergebnis von 384 km/h vor Ferris Mascia (ITA) für sich entscheiden.

Marco Plüger vom FSC ist der Weltrekord-Halter in einer ähnlichen Disziplin.
Marco Plüger vom FSC ist der Weltrekord-Halter in einer ähnlichen Disziplin. Im Speed-Fliegen sammelte er in Illertissen seine ersten Weltcup-Punkte überhaupt und gewann gleich einmal die Einsteiger-Kategorie!

Vervollständigt wurde der Remscheider Dreifacherfolg durch keinen geringeren als Marco Pflüger. Er gewann die Newcomerwertung mit einem Gesamtergebnis von fast exakt 400 km/h und einem besten Einzelsprung von gut 410 km/h.

Die Ergebnisse