Erster Sprung aus einem Doppeldecker im Jahr 1912

Am 1. März 1912 von Albert Berry

Ein Captain der US-Armee unternahm vor 105 Jahren einen erfolgreichen Test aus einem fliegenden Doppeldecker. Mit einer Öffnungshöhe von 150m, die unter heutigen Fallschirmspringern nichts besonderes ist. Diese lange Zeit sorgte aber schon für eine große Aufregung des Testpiloten. Auch für den Piloten des fliegenden Doppeldeckers, der damit gerechnet hat, dass das plötzlich abnehmende Gewicht des Flugzeugs für Irritationen sorgt. Aber auch dieser physikalische Test wurde bestanden.
Am Tag des Jubiläums erinnerte die Rheinische Post, im Kalenderblatt an den mutigen US-Amerikaner, Albert Berry.