Deutsche Meisterschaft 2016 in Breisgau

Bronze für den FSC Remscheid

Die Vierer-Formation des Fallschirmclubs Remscheid hat bei der Deutschen Meisterschaft im Fallschirmspringen den dritten Platz belegt.

Die Springer treten nun noch gemeinsam mit anderen Sportlern in der Achterformation an, mit der sie sich bereits für die Weltmeisterschaft qualifiziert haben, die in zwei Wochen in Chicago startet. Neben den Remscheidern sind auch Springer aus Sprockhövel und Leverkusen bei der Deutschen Meisterschaft, die noch bis zum Wochenende im Breisgau stattfindet.


Außerdem treten mehrere Sportler aus dem Bergischen in den Disziplinen Speed Skydiving und Wingsuit an. Wingsuit heißt vereinfacht: „Fliegen mit Flügeln“. Die Springer tragen Spezial-Anzüge mit Stoff zwischen den Beinen und zwischen Armen und Körper. Im freien Fall entstehen so regelrechte Tragflächen. Die Herausforderung besteht darin, in 3.000 Metern Höhe abzuspringen und die größtmögliche Strecke über Grund zurück zu legen. Hier treten Springer aus Sprockhövel und Leverkusen an.

Beim Speed Skydiving stürzen sich die Springer kopfüber aus dem Flieger. Wer am schnellsten fällt, gewinnt. Chancen auf die Deutsche Meisterschaft rechnet sich Moritz Friess aus, der für den FSC Remscheid startet.


 

Artikel bewerten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.